Was sind die 4 Punkte an denen ich erkenne, dass ich ein guter Coach werden kann?

Professionelle Coaches helfen Menschen, Hürden und Blockaden in der Beziehung, Geschäft, Karriere, Ernährung und Fitness zu meistern. Und viele Menschen wollen der Berufung als Coach folgen und anderen Menschen helfen, die Ziele zu erreichen. Und viele angehende Coaches fragen sich, welche Punkte sollte ich beachten, dass ich beginnen kann, als Coach zu arbeiten?

1 Ich investiere viel und gerne in meine Weiterbildung

amazon.de

Sie haben Freude in ihre Weiterbildung zu investieren. Und unter uns, das ist ein absolutes Muss. Denken sie daran, ihre Teilnahme an Workshops, Coaching, Seminaren und Konferenzen können sie in ihrer Buchhaltung als Aufwand verbuchen. Um als Coach erfolgreich zu sein, dürfen sie nicht zögern, sich permanent weiter zu bilden. Ich persönlich habe über 150’000 CHF in Weiterbildung und Praxis investiert.

Die Dinge ändern sich immer schneller und es ist wichtig den Kunden das Aktuellste vermitteln. Dafür erhalten sie auch das Honorar.

Wenn sie nicht bereit sind in sich zu investieren, warum sollte dann der Kunde in sie investieren?

Wie wollen sie anderen helfen ihre blinden Flecken zu sehen, wenn sie ihre eigenen nicht erkennen? Die besten Coaches arbeiten mit anderen Coaches zusammen und erhalten von dort Support und Weiterbildung.

2 Ich führe meine Coaching-Praxis als Unternehmen

Zu viele Coaches möchten einfach nur coachen. Das ist schon richtig, denn Motivation und Leidenschaft sind sehr wichtig, aber als Coach ist man meistens Einzelunternehmer. Das bedeutet Personal Branding und Social Media-Strategien betreiben, das Schreiben von Artikeln, Content und Education Maketing betreiben, halten von Vorträgen und Kunden akquirieren. Dazu kommt dann noch der finanzielle Aspekt wie die Buchaltung und die Versicherungen.

3 Ich kann sehr gut zuhören

Es gibt Studien die aufzeigen, dass gutes Zuhören den wirtschaftlichen Erfolg steigert. Schlechte Coaches vergessen das zuhören und versuchen dem Klienten möglichst viel zu übermitteln. Ein guter Coach hat die Fähigkeit die Denkweise und Perspektive des Klienten zu verändern und das gelingt nur durch gutes Zuhören.

4 Ich kann auch einem Interessenten „Nein“ sagen

Ein guter Coach kann auch einen Kunden ablehnen, wenn er mit diesem nicht klar kommt und er das Gefühl hat, dass dieser nicht coachbar ist. Ein gutes Coaching Ergebnis gibt es nur wenn es dem Coach gelingt die „Schmerzen“, Probleme und Blockaden des Klienten herauszufinden. Und das gelingt nur wenn die Chemie und Vertrauensbasis stimmt.

Das Starten eines jeden Unternehmens erfordert, dass Sie ein starkes Vertrauen in den Service haben, welchen Sie anbieten und in Ihre Fähigkeit, Ergebnisse zu schaffen. Das Starten eines Coaching Unternehmens ist keine Ausnahme.