Was sind die 4 wichtigen Komponenten für erfolgreiches Coaching?

Möchten Sie mehr über die wesentlichen Komponenten einer Coaching-Beziehung herausfinden? In diesem Artikel gebe ich Tips aus der Praxis. Jeder Coachee wünscht sich, einen auf ihn persönlich zugeschnittenen Entwicklungsprozess. Im Coachingprozess ist es wichtig, dass der Coachee die Lösung erarbeitet. Beim Coaching, hat der Coach nicht die Antwort zu liefern. Wir bringen ein System oder ein Verfahren, und mit dieser Unterstützung kann der Kunde die Antworten und Lösungen finden. OK, was sind nu die wichtigen Komponenten im Coaching?

Im Folgenden finden sie 4 Tipps zur Verbesserung Ihres Erfolgs als Coach.

1. Sie benötigen die Einwilligung des Klienten

Gegen den Willen des Coachees ein Coaching zu machen, ist zum scheitern verurteilt. Wenn der Klient nicht um Hilfe sucht und aktiv mitarbeitet, dann kommt kein vernünftiger Prozess in Gange.Es ist auch wichtig die Grenzen in der Beziehung Coach-Klient zu definieren. Ist der Coach ein Freund, soll er zuhören und Feedback geben, soll er helfen einen radikalen Wechsel einzuleiten oder geht es evtl. darum einen Aktionsplan zu entwickeln? Solche Fragen gilt es im Erstgespräch zu klären.Organisieren sie die Situation so, dass die Person um Hilfe sucht, anstatt dass dem Coachee die Hilfe „aufgezwungen“ wird.

2. Der Coach führt nicht

Er stellt seine Ressourcen den Menschen zur Verfügung. Die Handlungen  und Entscheidungen trifft die gecoachte Person. Die gecoachte Person hat immer die endgültige Entscheidung über das, was in einer bestimmten Situation zu tun ist.Ihr Wissen als Kommunikator und ihre wahrgenommene Kompetenz wird die Beziehung zum Klienten bestimmen.

3. Seien sie ein ehrlicher Partner und sagen sie die Wahrheit, wenn sie einmal keine Antwort wissen

Ihr Service ist gefragt, wenn Unsicherheiten und Probleme auftreten. Oder wenn ein Fehler zu einer verfahrenen Situation geführt hat.Vielfach suchen Führungskräfte nach gezielter Unterstützung durch einen Coach, zum Beispiel für die Entwicklung der Karriere. Vielfach wissen die Menschen bereits die Antwort. Warum fragen sie dennoch um Unterstützung?

Meisten sucht der Coachee einfach eine Bestätigung für seine Strategie und weiteren Handlungen. Es kann auch darum gehen, allfällige Schwachstellen zu finden.Wenn sie nicht sicher sind oder den Weg des Klienten nicht richtig einordnen können, dann sagen sie das. Es ist viel besser, wenn sie etwas nicht wissen, dass sie für den weiteren Verlauf zuerst zusätzliche Informationen einholen.Wenn sie das nicht tun und das Ergebnis schlecht wird, ist ihr Ruf und ihre Glaubwürdigkeit sehr schnell ruiniert.

4. Helfe dem Klienten eigene Lösungen zu finden

Sie können Optionen und Ressourcen empfehlen. Sie können Ihre Meinung dazu geben. Sie können Fragen stellen und sie können Fragen beantworten, aber letztlich muss es die Lösung des Klienten sein. Es geht darum, dass der Kunde mit seinen eigenen Werten eine Lösung findet.Wie geht das? Versuchen sie die effektiven Probleme aus der Frage herauszuhören.

Fragen sie tiefer und haken sie immer wieder nach, bis sie bei der Essenz der Frage angelangt sind. Geben sie ihrem Kunden ihre volle Aufmerksamkeit.Achten sie auch auf die „Dinge zwischen den Zeilen“. Stimmt die Körpersprache und die Stimmlage mit dem Gesagten überein?

Fazit: Ehrlich sein und auf den Klienten eingehen, hilft eine gute Lösung zu finden.