Coaching für die Smartphone-Nutzung?

Smartphone Coaching

Smartphone Coaching

Streicht Ihr Partner häufiger über sein Touchscreen als über Ihre Wange? Ist das Smartphone stets dabei? Haben Sie Ihr Handy stets in der Hand, auch wenn Sie bei Ihrem Partner sind? Kann ein Smartphone zum Beziehungskiller werden?

Wissenschaftler, der Universität in Bonn haben die Nutzungsgewohnheiten von 60.000 Smartphone-Nutzern ausgewertet und kamen zu einem erschreckenden Ergebnis. Der durchschnittliche User schaut täglich 88-mal auf sein Smartphone-Display. Das sind zweieinhalb Stunden pro Tag.

Coaching für den Beziehungskiller?

Wenn wundert es, dass das Smartphone bereits zum Beziehungskiller avanciert? Dafür gibt es bereits einen Namen: Phubbing. Es ist das Ende der „Zweisamkeit“, denn das Smartphone ist immer dabei. Vielleicht ist es aber auch Ihr Smartphone, von dem Sie den Blick nicht lassen können?

Was ist Phubbing?

Phubbing setzt sich aus „phone“ und „snubbing“ zusammen, was so viel wie brüskieren bedeutet, wenn das Handy mehr bedeutet, als der aktuelle Gesprächspartner. Wer nicht einmal mehr während eines Gesprächs oder im Momenten der Zweisamkeit das Handy zur Seite legen kann, zeigt Respektlosigkeit, verunsichert seinen Partner und gefährdet seine Beziehung.

Zeichen von Phubbing sind, wenn das Smartphone stets zur Hand ist, wenn es kurz vor dem Schlafengehen noch benutzt wird und morgens das Erste ist, was sofort nach dem Aufwachen angeschaut wird. Sie reden mit jemand und lassen Ihr Display nicht aus den Augen oder umgekehrt, Ihr Gesprächspartner tut dies oder er greift in Gesprächspausen sofort zum Smartphone.

Coaching für die Smartphone-Nutzung?

Um Ihre Beziehung nicht zu gefährden, sollten Sie Ihr Smartphone nicht über ihren Partner stellen! Im Paar-Coaching ist die Nutzung des Smartphones bereits ein wichtiges Thema. Damit es nicht so weit kommt, helfen bereits einfache Tipps.

Statt dem Handy sollten Sie wieder eine Armbanduhr verwenden um zu wissen, wie spät es ist. Machen Sie in Ihrem Zuhause eine Smartphone freie Zone. Am besten das Schlafzimmer. Schalten Sie das Smartphone am Wochenende für ein paar Stunden aus. Auf diese Weise stellen Sie zugleich den Grad Ihrer Smartphone-Abhängigkeit fest!