Coaching für Ingenieure?

Auch bei Ingenieuren reichen fachliche Kenntnisse alleine nicht aus, um Karriere zu machen. Wie wirkungsvoll ist Coaching bei Ingenieuren?

Coaching hängt im Wesentlichen von der Firmenkultur und dem Verständnis der Vorgesetzten ab. Dadurch kann die professionelle Unterstützung in viele Bereiche vordringen wie beispielsweise auch in technische Unternehmen.

Coaching in technischen Unternehmen?

Coachs sind immer wieder überrascht wie verschiedene Berufsgruppen auf Coaching reagieren und es umsetzen. Ein gutes Beispiel hierfür sind Ingenieure, die meist sehr experimentierfreudig und offen auf Coaching reagieren, ganz so wie man sich Ingenieure meist vorstellt. Ein grosser Vorteil ist zugleich, dass Ingenieure die Ergebnisse ihres Coachings auswerten, wodurch die Unterstützungsmassnahme sehr nachhaltig wird.

Wann brauchen Ingenieure Coaching?

Die Karriere von Ingenieuren führt ebenfalls in die Chefetagen der Unternehmen, wo neben fachlichen Kenntnissen vermehrt Führungskompetenzen gefragt sind.

Wenn ein Interessent zu einer Führungsposition ja sagt, dann wird im Coaching an den Kompetenzen gearbeitet, die es dazu braucht. Auch die Reflektion der Rolle ist wichtig. Das ist eine grundsätzliche Voraussetzung, sonst funktioniert die Unternehmensführung nicht.

Coaching für Präsentationsaufgaben

Welche Eigenschaften dazu nötig sind, kann nie im Voraus gesagt werden, denn es hängt immer von der Aufgabe und der Person ab.

Bei Präsentationsaufgaben ist es beispielsweise notwendig, dass ein Ingenieur seinen Fachjargon vereinfachen muss um verständlich auch mit Nicht-Ingenieuren zu kommunizieren. Das hört sich unbedeutend an. Doch die Praxis zeigt, dass Ingenieure mit repräsentativen Aufgaben dann punkten, wenn sie komplexe Vorgänge einfach und verständlich ausdrücken können, ohne an Tiefe zu verlieren.