Coaching – oder ein Machtwort des Chefs?

coaching newsKonflikt-Coaching – probieren Sie’s doch mal! Wo Menschen zusammen leben, arbeiten und zusammentreffen, da kann es zu Konflikten kommen. Obgleich derselben Spezies sind die Vorstellungen, Ideen von Menschen doch sehr unterschiedlich. Das bedeutet allerdings nicht, dass es unausweichlich zum Konflikt kommen muss. Und nicht jedes Mal braucht es einen Chef, der ein Machtwort spricht oder einen Coach, der die verhärteten Fronten wieder entschärft.

Probieren Sie es doch selbst einmal!

In den kommenden Tagen sollten Sie ganz einfach einen Testlauf starten. Zuerst halten Sie Augen und Ohren offen um aufmerksam ihre Umwelt zu betrachten. Wenn Sie bemerken, dass sich eine dieser Situationen zusammenbraut, alltägliche Diskussionen sich verhärten und eskalieren, sollten Sie diesmal rechtzeitig innehalten und ganz bewusst „stoppen“!

Prüfen Sie sich, was sind Ihre Interessen und Bedürfnisse? Gehen Sie in den Schuhen Ihres Gegenübers. Versetzen Sie sich in dessen Lage und versuchen Sie seine Interessen und Bedürfnisse zu verstehen.

Das Gute an Interessen und Bedürfnissen ist, dass sie sich selten widersprechen, sondern sich gut ergänzen. Suchen Sie die Schnittstellen! Welche gemeinsame Lösung bringt Ihrer beider Interessen unter einen Hut?

Tipps um verhärtete Fronten zu vermeiden!

Es gibt Ebenen, auf denen wir Kritik vertragen und auf denen lässt es sich leichter kommunizieren. Wenn wir unsere Persönlichkeit mit einer Zwiebel vergleichen, dann ist unser „Ich“ wie das Innerste der Zwiebel und sehr geschützt. Hier verteidigen wir unser Innerstes. Eine Schale weiter findet sich unsere Identität, unsere Weltanschauung oder Religion, unsere Nationalität und Überzeugungen. In der äussersten schale findet sich all das, was wir tun. Hier können wir Kritik am besten vertragen und hier sollten Konflikte ausgetragen und vor allem bereinigt werden.

Dabei sollte auf persönliche Beleidigungen verzichtet werden. Denn die wirken (oder sind) ein Angriff auf unser Innerstes und damit wird jede Konfliktlösung erschwert, wenn nicht im Keim erstickt.

Führen Sie das Gespräch auf der Sachebene und ermitteln Sie das Interesse der Streitparteien und dann den gemeinsamen Nenner. Je eher ein Konflikt bereinigt wird, desto besser. Und wer könnte nicht am schnellsten einschreiten, als eine der evtl. Konfliktparteien?

Was ist Konflikt-Coaching?

Konflikte zu klären ist ein wichtiges Thema im Business-Coaching, denn wenn Mitarbeiter streiten und schlecht zusammenarbeiten, kann das dem Unternehmen nicht nur Unannehmlichkeiten sondern Geld kosten. Neben dem Selbstversuch gibt es die Möglichkeit durch Konflikt-Coaching Streitigkeiten in Unternehmen anzugehen und eine Basis für die Kommunikation untereinander zu schaffen. Ein Machtwort des Chefs verschiebt den Konflikt nur auf einen anderen Zeitpunkt. Dann besser Konflikt-Coaching!