Education (Content) Marketing auf mobilen Apps?

coaching newsWenn sie irgendwelche Zweifel daran haben, dass sich auch das Lernen in Richtung Mobile verlagert, dann schauen sie sich die Zuwachsraten bei den mobilen Geräten an. Laut Statista.com gibt es dieses Jahr eine prognostizierte Zuwachsrate von 16.7% bei Smartphones und bei Tablet PC’s einen Zuwachs von 32%. Der Datenverkehr bei den Smartphones steigt um 60% und bei den Tablet PS’s um 83.4%

Gemäss Cisco (Netzwerkausrüster) steigt der Datenverkehr bei Smartphones bis zum Jahr 2019 jährlich um über 60% zu.

amazon.de

Und wenn sie ihre Augen offen haben, dann werden sie selbst sehen, dass im ÖV bald jeder in sein Handy oder Tablet schaut. Die mobilen Geräte sind immer dabei. Das bedeutet, dass die Nutzer dadurch viel mehr Zeit haben, sich Inhalte anzuschauen. Wann und wo, sie immer wollen.

App oder Web – Was wird auf den mobilen Geräten genutzt?

Gemäss Flurry Analytics nutzen 14% der User das Web und 86% der User nutzen eine App. Warum nutzen die User lieber eine App? Apps laden schneller, weil sie schon auf dem mobilen Gerät installiert sind und allenfalls nur noch Inhalte nachladen müssen, aber nicht mehr den ganzen Bildschirm Aufbau einspielen müssen.

wep vs apps nutzungQuelle: flurry.com

Fazit: Wie soll ich meinen Content liefern, mit einer App oder mit einer optimierten Mobile-Responsive Website? Wenn sie wirklich dabei sein wollen, dann am besten auf der Web-Plattform und Apps-Plattform.