Feuerwehrmedizin nein – Coaching Ja?

Ärzte dienen dem Leben. Doch häufig ist es eine Feuerwehrmedizin und sie leisten Hilfe, wenn es bereits brennt.

 

In die Prävention und in die Rehabilitation fliesst bisher nur ein Prozent der Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung. Der Vergleich zeigt, dass bei den Gesundheitsausgaben bereits ein bis zwei Prozent für die Indikation Herzinsuffizienz aufgewendet werden.

amazon.de

Coaching statt Feuerwehrmedizin für Internisten?

Die Gesundheitsförderung liegt in der Vorbeugung. Doch die Kassenmedizin bietet nicht genug. Der Fokus sollte auf Gesundheits-Coaching und nicht auf der Feuerwehrmedizin liegen. Damit kann die Gesundheit erhalten werden und nicht nur Schadensbegrenzung geleistet werden …

Wenn Sie mehr zu diesem Thema wissen wollen, dann lesen Sie hier weiter:

http://www.aerztezeitung.de