Kann ich durch Grenzen setzen, Respekt fordern?

Haben Sie den Eindruck, dass es anderen an Respekt für Sie und ihre Überzeugungen mangelt? Könnte es sein, dass Sie bisher zögerlich bei der Festlegung und Durchsetzung ihrer persönlichen Grenzen waren?

amazon.de

Andere, einschliesslich wichtigster Menschen in Ihrem Leben, können beginnen, von Ihnen zu profitieren, wenn ihre Grenzen nicht klar genug festgelegt und eingehalten werden. Das kann dazu führen, dass Sie irgendwann wütend oder frustriert werden und das könnte zu ernsten Problemen in Beziehungen führen.

Grenzen festlegen führt definitiv dazu, dass Ihre Gefühle und Werte respektiert werden, wenn Sie wissen, wie sie diese durchzusetzen. Es tut nicht gut, aufzuschreiben, was Ihre Grenzen sind und wie wichtig Sie Ihnen sind, wenn Sie diese nicht durchsetzen.

Folgend finden Sie ein paar Ratschläge, die Sie beim Festlegen von Grenzen beherzigen sollten, durch die Sie Respekt erlangen und gesunde Beziehungen aufbauen können:

Schreiben Sie! Alles kommt auf Papier, was Sie vor kurzem gefühlt haben,als Sie sich von anderen nicht respektiert gefühlt haben. Dazu gehören Worte, die gesagt wurden, oder Situationen, in denen Sie eingeschüchtert wurden und die nicht akzeptabel sind, sollten von Ihnen analysiert werden.

Sie sollten genau wissen, wie Sie sich durch den mangelnden Respekt fühlen und wie sich dadurch ihre Werte verändern.

Werte und Glaubenssysteme ändern sich im Lauf des Lebens und sie müssen diese möglicherweise von Zeit zu Zeit neu definieren.

Wie teile ich anderen meine Grenzen mit?

Teilen Sie Ihre Grenzen anderen mit. Das ist der heikle Teil. Denn Sie wollen nicht gefühllos erscheinen oder bei anderen anecken. Sie möchten  freundlich bleiben und erklären, wie Sie zu den Schlussfolgerungen kommen und wie Sie erwarten, behandelt zu werden.

Erwarten Sie Schwierigkeiten, wenn Sie zum ersten Mal Ihre Grenzen kommunizieren. Während das einigen Leute gefallen wird, dass Sie einen Standort einnehmen, um sich selbst zu schützen, können sich andere gegen Ihre neugefundenen Kühnheit sträuben.

Vielleicht fühlen Sie sich zunächst unwohl mit Ihren Bemühungen. Aber schon bald sind die neuen Grenzen Gewohnheit und alles normal.

Seien Sie flexibel und verstehen Sie Ihre Grenzen. Gesunde Grenzen bedeuten nicht unbedingt starre Grenzen. Gesunde Grenzen beruhen auf einem gegenseitigen Respekt. Das Ziel einer gesunden Grenze ist, Respekt von anderen zu erhalten und mehr Selbstachtung für sich selbst bekommen.

Gegebenenfalls verändert sich ihre Denkweise und Sie werden erkennen, dass es völlig okay für Sie ist, Grenzen zu haben, die Sie schützen und durch die sie Respekt von anderen erhalten. Damit definieren Sie schliesslich Ihr Leben, wie Sie es haben möchten ohne von der Akzeptanz anderer abhängig zu sein.