Lassen sich unsere psychischen Stärken trainieren?

Geduld, Gelassenheit und Stressabbau lassen sich üben. Wissen Sie wie? Dass wir unsere Muskeln trainieren können, ist bekannt. Doch neben unseren physischen können wir auch unsere psychischen Stärken fördern.

amazon.de

Wann brauchen wir unsere psychischen Stärken?

Wir brauchen die bekannten guten Nerven im Alltag, wenn es gilt Ruhe zu bewahren. Ebenso notwendig sind sie in bestimmten Situationen wie für Prüfungen oder neuen Herausforderungen, wie das erste Mal vor Publikum einen Vortrag zuhalten usw.

Mentales Training als Vorbereitung

Burnout BuchSich mental auf eine Aufgabe vorbereiten, sich Zeit und Aufmerksamkeit nur dafür zu nehmen, kann ausschlaggebend für den Erfolg sein. Für eine Prüfung bedeutet das, sich nicht nur das Wissen anzueignen, sondern es dann in der Prüfung auch nutzen zu können. Zu häufig sabotiert Prüfungsangst das angeeignete Wissen.

Wer sich mental darauf vorbereitet, wer ruhig und gelassen bleibt, kann seine Fähigkeiten ausschöpfen, seine Ängste auflösen und seine Nervosität im Zaum halten.

Wie trainiere ich meine mentale Stärke?

Eine Möglichkeit ist das Visualisieren, das von vielen Sportlern genutzt wird. Dabei stelle ich mir vor meinem geistigen Auge meine Aufgabe vor, den Prozess bis hin zum Sieg.

Sportler nutzen es für Wettkämpfe, wenn sie die Bewegungsabläufe immer wieder in Gedanken visualisieren. Bei einer Prüfung kann es das Visualisieren der Antworten sein. Die Frage auf dem Testbogen kann ich beantworten. Ich bleibe ruhig, wenn ich die Antwort nicht sofort kenne, denn ich weiss, ich habe das Wissen dazu. Bis zum Ende der Prüfung habe ich alle Fragen beantwortet …

Im Alltag ist das mentale Training vorteilhaft um mit Stressspitzen umzugehen und ein Burnout zu vermeiden?

Möchten Sie ein mentales Training einmal ausprobieren?