Mit Coaching durchs Schuljahr?

Kann Coaching unseren Kindern helfen, ihre Herausforderungen zu meistern?

Mit der Einschulung beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Kinder. Es geht um das Abenteuer der Buchstaben und Zahlen. Zugleich geht es darum, dass Kinder beginnen selbständig zu werden, neue Freunde finden und Eltern sich langsam beginnen abzunabeln …

Der Schulbeginn bringt viel Neues und viel Veränderung. Nun heisst es für Kinder mit Regelmässigkeit am Unterricht teilzunehmen, einen Rhythmus im Alltag zwischen Schule und Freizeit zu finden, Ordnung zu halten und zu lernen, sich zu organisieren.

Bei all den neuen Aufgaben ist es wichtig, den Kindern die natürliche Neugier an Neuem zu erhalten und den Spass am Lernen mit Buchstaben und Zahlen.

Warum ist Nachsicht so wichtig?

Schnell können Eltern und Kinder damit überfordert sein, wenn erste Fehler auftreten und der Leistungsdruck steigt. Es ist wichtig mit Nachsicht statt mit Druck zu reagieren. Ebenso wichtig ist es, das aus der Förderung der Kinder keine Überforderung wird, denn dann können sich Ängste und Blockaden entwickeln, die die Schule zum Alptraum werden lassen. Die Folgen reichen von Konzentrationslosigkeit und Lernschwierigkeiten bis hin zu Depressionen und Schlafstörungen.

Coaching durchs Schuljahr?

Wenn sich Eltern und Kinder dem neuen Lebensabschnitt nicht gewachsen sehen, dann gibt es viele Möglichkeiten der Unterstützung. Wichtig ist vor allem den Kontakt mit den Pädagogen der Schule zu halten.

Besondere Unterstützung bietet Coaching für Kinder und Eltern. Ein Coach kann vom Schulstart an die ersten Schulmonate begleiten oder Zeiten, in denen Eltern und Kinder stark gefordert sind. Ein besonderes Coaching gibt es bei Prüfungsangst.

Dann steht einem erfolgreichen Schuljahr und Abschluss nichts mehr im Wege.