Selbst-Coaching – Schreiben sie noch Tagebuch?

Schreiben Sie! Von der Wirkung des Tagebuchschreibens!

amazon.de

Tagebücher wirken wie Therapeuten. Wer eines geschrieben hat oder noch schreibt, weiss es. Den vielen leeren Blättern können wir alles anvertrauen, was uns bewegt, was uns traurig oder glücklich macht, was uns belastet und auch Träume, die wir realisieren möchten.

Tagebuchschreiben ist nicht nur etwas für pubertierende um ihre Gedanken niederzuschreiben. Es ist für jeden eine einfache und doch so wirkungsvolle Möglichkeit, seine Gedanken schreiben. Selbst eine App gibt es bereits dafür.

Auseinandersetzung auf Papier

Zu Schreiben ist eine gute Möglichkeit, sich mit den eigenen Ängsten und negativen Gedanken auseinander zu setzen, die uns daran hindern glücklich und erfolgreich zu sein. Verdrängen ist kontraproduktiv, Schreiben hilft bei einer Lösung, denn sie aufzuschreiben bedeutet, dass wir Probleme, Zweifel oder Ängste sehen und vor allem annehmen und das ist ein erster, wichtiger Schritt.

Reinigende Wirkung

Wenn wir unsere Gedanken in schriftlicher Form zu Papier bringen, dann können wir uns damit direkt auseinandersetzen, darüber reflektieren und erzielen eine reinigende Wirkung.

Schreiben als Selbst-Coaching

Immer öfter findet sich Tagebuchschreiben oder allgemein das Aufschreiben von Situationen, Gefühlen und Gedanken als Empfehlung im Coaching.

Dabei kann es sich um Ernährungs-Coaching handeln, um das eigene Ernährungsverhalten zu erkennen. Auch Stress- oder Zeitprotokolle sind gängig um zu bemerken, was einen Stress macht, wie wir uns fühlen und wie wir reagieren. Erfolgstagebücher werden denjenigen empfohlen, die immer nur die eigenen Schwächen und weniger die eigenen Stärken sehen.