Selbstcoaching – Kostensparen im Single-Haushalt

Wo bleibt das Geld und wo können Single bei ihren Haushaltskosten sparen? Es gibt immer mehr Singe-Haushalte. Alleine in Deutschland sind es beispielsweise an die 16 Millionen Alleinlebende. Die spüren am eigenen Geldbeutel, wie teuer der Lebensunterhalt sein kann, wenn er nicht durch zwei geteilt wird.

amazon.de

Mit einigen Tipps lassen sich dennoch einige Euros einsparen, die dann wo anders ausgegeben werden können.

Unvermeidbare Kosten

Unvermeidbare Kosten sind die Miete, Strom, Lebensmittel und Verbrauchsartikel sowie Versicherungen und Sonstiges.

Feste Kosten

Die Miete ist ein Kostenfaktor, der nicht zu ändern ist. Anders sieht es dagegen beim Strom aus. Auch wenn hier Singles scheinbar drauf zahlen, kann mit ein paar Tipps dennoch gespart werden. So sollte die Waschmaschine wie auch die Geschirrspülmaschine nur voll ausgelastet laufen, dann läuft sie effizient. Licht sollte wie auch in Familienhaushalten nur dort brennen, wo es benötigt wird. Zudem rentiert es sich auch für Single auf die energiesparenden LEDs umzustellen.

Sparsam einkaufen und kochen

2c8b8afa49c5b19b3b0b820fcb7fbadc.jpgDer Handel hat auf die Single-Haushalte reagiert und in den Regalen des Supermarkts finden sich oft Single-Portionen, auch bei den Fertiggerichten. Doch die sind hochgerechnet sehr viel teurer als Familienpackungen. Da hilft nur selber portionieren und selber kochen und portionsweise einfrieren. Auf diese Weise wird nicht nur bei den Lebensmitteln sondern auch an Strom und Zeit gespart.

Kleine Backöfen für Paare oder Single sind empfehlenswert, da sie wesentlich weniger Strom als herkömmliche Öfen benötigen.

Zuletzt lohnt es sich auch für Single einmal den Stromversorger mit anderen zu vergleichen und ggf. wechseln. Gleiches gilt für Versicherungen, die oft vorschnell abgeschlossen werden.

Es scheint, dass sich nur ein paar Euro hier und dort einsparen können. Sie werden aber feststellen, dass über das Jahr ein kleines Sümmchen zusammenkommt. Probieren Sie es aus!