UGC Content Marketing von GoPro – Was ist UGC Marketing?

GoPro , ein Hersteller von digitalen Videokameras und Zubehör hat ein  Abenteuer basiertes Video und UGC-Marketing. Die Produkte wurden ursprünglich dazu geschaffen, um Extremsportlern zu ermöglichen, ihre Heldentaten zu filmen.

amazon.de

Auch in Situationen wo niemand die Kamera halten kann oder es einfach eine Ein-Personen Show ist. Was macht das Content Marketing von GoPro so speziell?

Was bedeutet UGCMarketing? User Generated Content / Nutzer Erstellte Inhalte. Also Inhalte welche nicht von der Firma erstellt werden, sondern von den Käufern der Produkte selbst.

Und die GoPro Käufer kaufen diesen Typ von Kamera ja speziell um ihre Stunts und Abenteuer zu filmen. Diese vielen Benutzer Videos hat GoPro als die beste Marketing Gelegenheit erkannt und das Unternehmen teilt die Videos und Photos aktiv.

Auf seiner Homepage bittet GoPro die Kamera Besitzer die Videos und Photos einzusenden. Es gibt daraus das Video und Photo des Tages. Auf Youtube hat es einen Kanal mit über 3 Millionen Abonnementen. Und die Firma ist natürlich auch auf Facebook und Twitter aktiv.

Warum hat GoPro mit UGC-Marketing einen so grossen Erfolg? Nutzt GoPro die Leidenschaft Ihrer Kunden?

Das Schlüsselement, welches GoPro Inhalte zu einem Marketing-Tool macht ist, dass die Kameras des Unternehmens direkt mit der Leidenschaften der Kunden verbunden sind. Es gibt auch andere digitale Videokameras, aber keine, welche den Abenteuer Nimbus der GoPro hat.  

GoPro Content Marketing

Das kommt daher, weil es GoPro als erste verstanden hat, was die Kunden mit ihrer Kamera anstellen. Die Kamera Besitzern wollen ihre Abenteuer und Leidenschaft mit ihren Freunden und Familie teilen.

Wie kann ich die Leidenschaft meiner Kunden nutzen?

Wenige Produkte haben die Möglichkeit wie GoPro auf Nutzer erstellte Inhalte zuzugreifen. Was tun wenn man kein Grosser wie GoPro ist?

Viele Nutzer haben eine „passive“ Passion oder Interessen auf die man zählen kann.

Hier einige Beispiele:

Wenn ich ein Bäcker wäre würde ich einen Youtube Kanal und eine Facebook Seite mit Backrezepten erstellen. Mit eigenen Rezepten, Bildern aus Backstube und Playlists mit anderen Backen verbundenen Inhalten.

Wenn ich eine Kafferösterei oder ein Cafe hätte, würde ich eine Facebook Seite und einen Youtube Kanal mit Themen rund um den Kaffee einrichten.

Wenn ich ein Motorrad Geschäft hätte, würde ich 20 meiner besten Kunden eine GoPro Kamera ausleihen und die Videos auf der Homepage, dem Youtube Kanal und der Facebook Seite veröffentlichen.

Wenn ich eine Gärtnerei hätte, würde ich meine Kunden unter anderem bitten, mir die schönsten Fotos ihrer Blumenbeete zu senden. Diese kommen auf die Homepage und auf Instagram.

Wenn ich ein Computerhändler wäre, würde ich unter anderem Zusatzprogramme für die Computer in kurzen Screencasts aufnehmen, besprechen und auf Youtube und meiner Homepage veröffentlichen.

Es findet sich immer eine Passion oder Interessen bei denen man ansetzen kann. Und wenn nicht, dann kommt das Topic Bridging zum Einsatz (Dazu bald mehr auf dieser Homepage)

Fazit: Für gutes Inhalte und Bildungs Marketing ist es wichtig die Leidenschaft und Passion der Kunden zu erkennen und diese zu auf eine positive Art zu nutzen.PS. Wenn Sie Ideen für Ihr Geschäft suchen, nutzen Sie doch meine kostenlose 15 Minuten Beratung.