Was hat Inhaltsmarketing mit der Market Sophistication zu tun?

Was bedeutet Marketplace Sophistication? Welche Stufen der Marktreife und Marktsättigung gibt es? Wie können Sie sich mit Content Education auch in einem gesättigten Markt behaupten? In diesem Artikel erfahren Sie wie Sie einen Markt beurteilen und wie Sie die verschiedenen Stufen der Marktreife herausfinde können.

amazon.de

Dieser Artikel legt die Basis für den Erfolg Ihres Produktes oder Dienstleistung und ist von grossem Wert. Dieser Artikel wird den Weg, wie Sie Ihre Marketing Botschaften aufbauen für immer verändern. Und nach diesem Artikel, werden Sie verstehen, warum viele Marketing Botschaften wirkungslos verpuffen.

Was ist Marketplace Sophistication?

Ich bemühe mich so wenig als möglich englische Ausdrücke zu verwenden. Aber gerade im Marketingbereich gibt es viele Überschneidungen, sodass es gut ist, beide Welten zu kennen und verstehen.

Mit Market Sopistication wird die Reife und Sättigung eines Marktes beurteilt. Je länger ein Markt für ein Produkt besteht und mehr und mehr Konkurrenten in den Markt drängen und ähnliche Werbung machen, tritt eine Marktsättigung ein. Die Werbung verliert an Wirksamkeit.

Es gibt 5 Stufen der Markt Entwicklung und es ist wichtig, dass Sie verstehen in welcher Stufe sich Ihr Markt befindet. Denn so können Sie Ihre Botschaft anpassen. Hier ein einfaches Beispiel aus dem Fett verbrennen Bereich mit 7-Keto.

Stufe 1

Zu Beginn, da gab es überhaupt noch keine Fettverbrennungs Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt. Dann kam ein Hersteller und brachte das erste Mittel auf den Markt. Auf dieser Stufe, wenn es keine Konkurrenz gibt, wird die Marketing Botschaft kurz und einfach sein: „Nimm diese Pille und verliere Gewicht“.

Stufe 2

Im Laufe der Zeit kamen weitere Anbieter dazu. Weil immer mehr Konkurrenten die gleiche Marketing Botschaft verwendeten, reichte die einfache Werbung „Nimm diese Pille und verliere Gewicht“ nicht mehr. Um aus der Masse hervor zu treten, musste die Werbung angepasst werden. Die Werbebotschaft wurde erweitert und kam ungefähr so daher: „Nimm diese Pille und verliere 10 Kilo“

Stufe 3

Wenn die Werbebotschaft nicht mehr erweitert werden kann, dann ist die Stufe 3 erreicht. Denn irgendwann kann die Werbebotschaft nicht mehr erweitert werden, denn es kommt ein Punkt, wo sie unglaubwürdig wird, z.B. „Nimm diese Pille und verliere 50 Kilo“. Auf der Stufe 3 kommt nun ein weiterer Ansatz dazu. Es wird aufgezeigt, wie das Produkt wirkt. Zum Beispiel: „Nimm diese Pille mit 7-Keto um die Fettaufnahme im Körper zu verhindern und so schnell an Gewicht zu verlieren“. Auf dieser Stufe 3 wird nun der Mechanismus beworben, wie das Produkt wirkt.

Stufe 4

Mit der Zeit beginnt auch die Konkurrenz mit dem Mechanismus zu werben und nun kommt die Stufe 4. Die Stufe 4 ist ähnlich wie die Stufe 2. Hier wird die Botschaft auch wieder erweitert. Wenn der Hersteller der erste wäre, welcher 7-Keto mit Veggie Caps auf den Markt bringt, das Beispiel wäre dann so: „Nimm diese Pille mit 7-Keto mit Veggie Caps um die Fettaufnahme im Körper zu verhindern und so bis zu10 Kilo in 20 Tagen zu verlieren“.

Stufe 5

Wenn die Stufe 5 erreicht ist und alle ein gleiches oder ähnliches Produkt anbieten, geht es nicht mehr um das Produkt. Auf dieser Stufe geht es darum den Konsumenten und seine Erfahrungen zu identifizieren. Das könnte dann zum Beispiel so lauten: „Haben Sie genug vom Abnehm Pillen zu schlucken und kein Gewicht zu verlieren?

Warum sind diese 5 Stufen im Content- und Bildungs Marketing wichtig, zu verstehen?

Wenn Sie Inhalte schreiben, welche nicht der Produkte oder Dienstleistungs Marktreife entsprechen, dann verliert Ihre Botschaft deutlich an Kraft. Wenn Sie sich nicht die Zeit nehmen und den Markt und Ihre Konkurrenz zu studieren, was diese sagen und schreiben, dann werden Sie nicht wissen, ob Ihre Botschaft ankommt.

Wie kann ich herausfinden, was ich schreiben soll?

  1. Was ist die einzigartige(n) Komponente(n) meines Produktes oder Dienstleistung, welche das Ergebnis liefert?
  2. Was sind die Komponenten meines Produktes oder Services, worüber meine Konkurrenten nicht sprechen?
  3. Was sind die Aussagen (Claims), welche meine Konkurrenz in meiner Branche machen?
  4. Was bezeichnen meine Top Mitbewerber als ihre einzigartigen Alleinstellungsmerkmale oder Wettbewerbsvorteile ( Unique Selling Proposition, USP) ihrer Produkte oder Dienstleistung?

Fazit: Wenn Sie diese 4 Fragen seriös abklären, dann erhalten Sie eine Idee, was in Ihrem Markt geschieht. So finden Sie heraus, worüber gesprochen wird und worüber nicht. Das gibt Ihnen ein grossen Vorteil, beim erstellen Ihrer Inhalte und Werbung. Es reicht nicht, einfach Content zu erstellen. Es ist wichtig festzustellen, wo der Markt steht und wo nach die Menschen suchen