Was ist Kaizen?

Kaizen ist eine Lebens- wie auch eine Arbeitsphilosophie aus Japan. Dort wird sie für jegliche Art der Verbesserung genutzt.

„Kai“ bedeutet Wandel, bzw. Veränderung und „Zen“ steht für Verbesserung bzw. Besserung. Kaizen basiert auf zwei wesentlichen Elementen. Zum einen ist es die Motivation, sich immer positiv weiter entwickeln zu wollen und das in kleinen, regelmässigen Schritten.  Diese Philosophie ist im Privatleben ebenso wie im Beruf anwendbar.

Wo wird Kaizen in der Wirtschaft angewendet?

In einem Wirtschaftslexikon wird Kaizen als wichtigstes japanisches Managementkonzept bezeichnet, indem es um das ständige Streben nach Qualitätssicherung und Verbesserung von Produkten wie auch von Produktionsabläufen, von der Fertigung über die Vermarktung bis hin zur Kundenpflege geht.

Das japanische Konzept wurde bereits von der westlichen Wirtschaft unter dem Begriff Kontinuierlicher Verbesserungsprozess, kurz KVP (Continuous Improvement Process – CIP) übernommen. In Europa wird es vorwiegend für die Kostensenkung und Qualitätssteigerung genutzt.

Statt einer sprunghaften Verbesserung, die beispielsweise durch eine Innovation erfolgen kann, geht es im Kaizen um eine schrittweise Optimierung bei der alle Mitarbeiter mit einbezogen werden, die sich dadurch mit dem Produkt und der Firma besser identifizieren.

Wie kann Kaizen im Privatleben angewendet werden?

Kaizen konzentriert sich auf die kleinen, schrittweisen Veränderungen, was auch im Privatleben vorteilhaft ist. Durch Kaizen kann die Angst vor einer grossen Veränderung in kleine Ziele und Erfolge umgewandelt werden.

Wichtig ist dabei jedoch, das grosse Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.Das Geheimnis von Kaizen ist den negativen Stress zu umgehen, der durch grosse Ziele ausgelöst wird und unsere Gehirnfunktionen blockiert. Durch kleine Veränderungen werden die Angst und der Stress reduziert und wir blockieren nicht sondern können unser Potential nutzen.

Wer beispielsweise gesünder leben möchte, kann damit beginnen, statt dem Aufzug die Treppe zu nehmen. Das scheint unbedeutend zu sein, doch genau hier beginnen Gewohnheiten und positive Impulse.

Kaizen als Konzept im Coaching?

Coaching steht für einen Prozess der Veränderung. Indem Kaizen auf kleine und schrittweise Veränderungen setzt, die mit einem überschaubaren Aufwand umzusetzen sind, ist es auch als Konzept im Coaching geeignet.

Kaizen wird auch als Coaching der kleinen Schritte bezeichnet. Damit gibt es „geht nicht“ nicht mehr, sondern einen ersten, wenn auch kleinen Schritt jetzt gleich.