Selbst-Coaching – Umarmen sie doch einmal einen Baum!

Coaching News

Coaching News

Die Mehrheit von uns hat es noch nicht getan. Es scheint ein Überbleibsel aus der Hippie-Zeit, wenn Menschen Bäume umarmen. Dabei gibt es mittlerweile Studien über die positiven Wirkungen. Beginnen Sie doch mit einem Waldspaziergang!

amazon.de

Bäume umarmen ist oft eine Geste um die Liebe zu Mutter Natur darzustellen. Bei Protestaktionen binden sich Menschen an die Giganten des Waldes, auch um sie vor Abholzungen zu schützen. Bäume sind wichtig für die Luftreinigung. Es ist ein Grund warum wir vielmehr im Wald spazieren gehen uns von Bäumen umgeben oder einen Baum umarmen sollten.

Wald-Bad gefälligst?

Diese Technik ist in ihrem Herkunftsland Japan besonders populär. Dabei handelt es sich um bewusstes, meditatives Wandern im Wald. Beim Laufen durch den Wald, unter einem hohen Blätterdach, den soften Klängen des Waldes lauschend, die Gerüche von feuchtem Moos wahrnehmend, verschwindet Stress, der Atem wird ruhig und der Blutdruck pendelt sich auf einem gesunden Level ein.

Studien belegen zudem, dass wir bei einem Aufenthalt im Wald Phytonzide einatmen. Dabei handelt es sich um Pflanzenwirkstoffe, die die Pflanze zu ihrem Schutz herstellt und um sich herum versprüht. Bei einem Aufenthalt im Wald nehmen Menschen diese Stoffe auf und steigern damit ebenfalls ihre Abwehr. Durch die Aufnahme wird die Aktivität der weissen Blutkörper erhöht und damit die körpereigene Abwehr erhöht.

Unterstützt wird dies durch eine japanische Studie. Sie belegt, dass nach einem dreitägigen Aufenthalt in Waldgebieten die natürliche Abwehr, sich die sogenannten Killerzellen, die gegen Viren und Krebs kämpfen, erhöhen und dies 30 Tage anhält. Das bedeutet, dass ein Wochenende im Wald das Immunsystem für einen ganzen Monat stärken kann.

Selbst-Coaching unter Bäumen?

Die Studie betont die positiven Effekte, sich unter Bäumen aufzuhalten. Ganz nach den Möglichkeiten, kann es ein Aufenthalt in den grünen Lungen der Städte sein, wenn der natürliche Wald fern ist.

Selbst-Coaching unter Bäumen bedeutet nicht nur die gesunden und die Abwehr stärkenden Düfte der Bäume aufzunehmen. Es geht um eine kurze Unterbrechung aus dem Alltag bei der wir uns entspannen und gleichzeitig stärken können und uns unserer Potentiale bewusst und dankbar sind. Nichts anderes ist Coaching!

Noch besser ist es, sich ein Wochenende im Monat für einen Waldspaziergang oder einen Campingausflug zu nehmen. Und wer weiss, vielleicht umarmen Sie wirklich einmal einen Baum!