Wie sabotiere ich mein Glück?

Sich selbst unglücklich zu machen geht ganz schnell: ein Gedanke reicht. Aber umgekehrt funktioniert es auch! So werden Sie glücklich …

amazon.de

Mit nur einen Gedanken können wir uns Angst machen, uns Schuldgefühle zuweisen, uns minderwertig fühlen, eifersüchtig werden, uns stressen und  vieles mehr, was unser Glück sabotiert.

Unsere Sicht der Dinge

Vermutlich seit es Menschen gibt, machen sie sich damit das Leben schwer. Die Dinge werden nicht so gesehen, wie sie sind. Wir sehen die Situation mit unserer Sicht. Das führt dazu, dass wir ärgerlich, ängstlich, deprimiert oder hoffnungslos werden.

Herr oder Frau unserer Gedanken

Dabei sind wir die Schöpfer unserer Gedanken und sollten mit dieser Fähigkeit uns glücklich machen. Statt uns zu ängstigen und zu demotivieren sollten wir uns Mut machende, liebevolle und zuversichtliche Gedanken machen.

Wir dürfen nicht vergessen, dass die Gedanken die Basis unseres Tuns und wir durch Selbstverantwortung zu Baumeistern unseres Lebens werden.

Was verhilft zu einem glücklichen Leben?

Seh‘ dich nicht als Opfer Deiner Vergangenheit sondern nutze die Gegenwart

Zeige Deine wahren Gefühle

Rechne nicht immer mit dem Schlimmsten

Nicht permanent schlecht von sich denken

Verzeihe Dir

 

Glaube an Dich

 

Vergleiche Dich nicht mit anderen – jeder ist einmalig

 

Versuche nicht, es allen recht zu machen!

 

Freu‘ dich auf das Morgen!