Coaching – Denken, Fühlen oder Handeln?

Coaching News

Coaching News

Jeder betrachtet die Welt aus einer anderen Perspektive. Und diese Prägung hat eine immense Wirkung auf unsere Wahrnehmung, unsere Gedanken ebenso wie auf unser Verhalten. Welcher Persönlichkeitstyp sind sie und kann ich mein Denken, Fühlen und Handeln durch Coaching beeinflussen?

In unserer Kindheit entwickeln wir eine bestimmte Bevorzugung für die Bereiche des Denkens, des Fühlens oder des Handelns und dies wird meist zur eigenen Stärke.

So entwickelt sich unser Naturell, der emotionale Beziehungstyp, der pragmatische Handlungstyp oder der eher bedachte Denker. Wir suchen uns einen Beruf und knüpfen Kontakte, so wie es zu uns passt. Manchmal fällt es leichter und manchmal schwerer.

Die gute Nachricht ist, dass es weder einen schlechten noch einen guten Persönlichkeitstyp gibt, sondern nur verschiedene und einzigartige Menschen. Auch wenn sich das Naturell besonders hervorhebt, bedeutet dies nicht, dass andere Eigenschaften nicht vorhanden sind. So haben emotionale Menschen ebenso eine sachliche Seite und legen Wert auf zügiges und akurates handeln.

Dynamisches Innenleben

Zuletzt sind Typisierungen von Persönlichkeiten veränderbar im Lauf eines Lebens. Und hier beginnt Coaching für Denken, Fühlen und Handeln. Wer bemerkt, dass er sich verändert, seine Umwelt wie beispielsweise der Beruf nicht mehr passt, findet im Coaching Hilfe für seinen Veränderungsprozess.

Ebenso kann Coaching helfen, wenn wir andere Talente und Potentiale in uns entdecken, fördern und nutzen wollen.

Life-Coaching ist breit gefächert und bietet Unterstützung in jeder Lebensphase und Veränderung.